Ziele erreichen mit „The Work“

max. 10 TN

Kosten: € 125,-

Datum: 17.03.2023 | Uhrzeit: 08:00 bis 12:00 | Ort: 
Online-Live-Training
Datum: 24.03.2023 | Uhrzeit: 13:00 bis 17:00 | Ort: 
Online-Live-Training
Datum: 31.03.2023 | Uhrzeit: 13:00 bis 17:00 | Ort: 
Online-Live-Training

Zur Seminaranmeldung musst du eingeloggt/registriert sein.

Beschreibung

Alles beginnt im Kopf!

Wenn ich etwas will, sorge ich dafür, dass ich es bekomme.
Alles, wovon ich glaube, es werde mich davon abhalten, hinterfrage ich.
(Byron Katie) 

 

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit unseren Zielen und den Gedanken, die eine erfolgreiche Zielerreichung erschweren oder gar verhindern:

  1. Ziele, die wir schon lange in uns tragen und noch nicht erreicht haben
  2. Ziele, die von außen kommen, z.B. konkret vorgegebene Ziele in der Arbeit
  3. Ziele, die man glaubt, erfüllen zu müssen, um Erwartungen anderer gerecht zu werden
  4. Ziele oder Träume, die uns als utopisch erscheinen, deren Erreichung wir uns nicht zutrauen.

Wer oder was verhindert eine Zielerreichung? Welche belastenden Gedanken haben wir dazu? Wie lässt man diese los? Wie kann mit einem anderen Blick der Weg zum Ziel gangbar werden?  The Work hilft, den „Tunnelblick“ zu weiten und Möglichkeiten sichtbar zu machen, die in uns selbst schlummern, aber (noch) nicht gesehen werden können.


Inhalt:

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit unserem Mindset rund um Ziele. Mit der Methode „The Work“ nach Byron Katie finden und überprüfen wir ganz praktisch, die für die Zielerreichung hinderlichen Glaubenssätze. Dazu ist eine Bereitschaft zur mentalen Arbeit eine optimale Grundvoraussetzung. In Übungen wird die Methode erlernt und kann von den Teilnehmer_innen als Selbstcoaching-Tool im Alltag genutzt werden.

 

Die Methode:

„The Work“ nach Byron Katie ist eine einfache, strukturierte und sehr effektive Methode, hinderliche und/oder belastende Gedanken mit 4 Fragen und Umkehrungen zu überprüfen. Im wissenschaftlichen und medizinischen Bereich ist The Work auch als IBSR („Inquiry Based Stress Reduction“) bekannt.